Hoffnung trotz Lepra

Die Lepra-Mission e.V. Esslingen ist Teil von The Leprosy International und unterstützt seit Jahren die Arbeit für von Leprabetroffene in Indien. Dort blickt man auf eine lange Tradition in der Lepraarbeit. Mit rund 140 Jahren ist sie dort die älteste und größte Organisation in der Erkennung und Behandlung von Lepra.
Rund 55% aller Lepraerkrankten leben in Indien.
In den vergangenen Jahren wurde vermehrt in die Rehabilitation, Ausbildung und Weiterbildung investiert. Immer noch stellen sich zwar täglich Menschen vor bei denen Lepra diagnostiziert wird, allerdings ist die Zahl der von leprabetroffenen und behinderten Menschen derart groß, dass auch hier Hilfe dringend notwendig ist.
Neben der Wundbehandlung, Antibiotikatherapie und Operation, die die Funktionsfähigkeit von Händen und Füßen verbessert, bzw. wiederherstellt, bekommen die Menschen in unseren Hospitälern orthopädische Hilfen wie Prothesen, Spezialschuhwerk und Physiotherapie, aber auch eine allgemeinmedizinische Versorgung gewährleisten wir.
Neue Mitarbeiter zu gewinnen und zu schulen und in den Familien und der Gesellschaft Verständnis zu wecken und Vorurteile abzubauen ist ein wesentliches Element unserer Arbeit. Da Indiens Mittelschicht wächst, wollen wir auch hier Verständnis und Verantwortungsgefühl wachrütteln und streben ein gemeinsames Engagement an. Wir pflegen die Partnerschaft mit anderen Organisationen, um gemeinsame Wege zu unserem Ziel zu entwickeln, unsere Fähigkeiten und Ressourcen zu bündeln und die Wirkung dadurch zu erhöhen. Die Einbeziehung von Regierung, Zivilgesellschaft und anderen Organisationen und gegenseitige Rechenschaftspflicht sind uns wichtig.

Die Lebensqualität der von leprabetroffenen Menschen durch medizinische Behandlung, aber auch durch die Sicherung des Einkommens, die Steigerung ihres Selbstwertgefühls und die Bekämpfung der Armut sind unsere Ziele.

Bitte helfen Sie uns dabei!