Unsere Vision: Lepra besiegen – Leben verändern

Zero Leprosy bis 2035

Alles was Yahrah sich wünscht ist …

… dass ihre Freunde wieder mit ihr spielen.

Seit Yahrah Lepraflecken auf ihrer Haut hat wird sie von ihren Freunden gemieden. Ihre Eltern sind verzweifelt: Sie versuchten Yahrah mit traditioneller Medizin zu heilen. Erfolglos! Ihre Mutter weint viel, weil sie weiß wie Lepra Leben zerstören und in Verzweiflung, Armut und Behinderung enden kann.

Wir können Betroffene finden, behandeln und Lepra stoppen.
Dafür brauchen wir dringend Ihre Hilfe.

Alle unsere Projekte werden mit Spenden von Privatpersonen, Firmen, durch Vermächtnisse, aber auch durch Kirchen und Stiftungen finanziert. Wir sind auf Ihre Spende angewiesen, denn auch bei Fördergeldern fällt stets ein Eigenanteil an, den es durch die Lepra Mission e.V., also durch Ihre Spende zu finanzieren gilt.

Wir sagen Danke für Ihr Mittragen im vergangenen Jahr!

0

Welt Lepra Tag 2022 – ein Tag gegen das Vergessen

Menschen wie Nagammal werden einfach vergessen, von ihrer Familie und der Welt 50 Kinder müssen sich täglich mit der Diagnose „Lepra“ auseinandersetzen. Meist wissen sie was dies für ihre Familie und ihrRead More...
By : Bettina Merz | Feb 15, 2022
0

Das Augenmikroskop ist da!

Immer wieder stand das Augenmikroskop auf dem Budgetplan für das Projekt im Guéra im Tschad/Afrika und immer wieder musste es wegen anderer wichtigerer Dinge verschoben werden. Dank eines Zuschusses der Evangelischen LandeskircheRead More...
By : Bettina Merz | Feb 15, 2022
0

W.P. Schmitz Stiftung finanziert Bauprojekt

Die Corona-Pandemie trifft die Ärmsten auf dieser Welt am meisten. Das Gesundheitssystem, die Infrastruktur, die klimatischen Bedingungen, die Ernährungslage, … all das sind erschwerte Bedingungen im Kampf gegen das Virus. Daher freuenRead More...
By : Bettina Merz | Feb 15, 2022

Unsere Hilfsprojekte

Forschung

Warum ist die Forschung so wichtig, um Lepra zu stoppen? Wenn Lepra rechtzeitig erkannt und mit der Kombinationstherapie MDT, die seit 1981 zur Anwendung kommt, behandelt wird, ist sie leicht heilbar undRead More...

Indien

Gebt Jugendlichen eine Chance Ein Drittel der Bevölkerung Indiens ist unter 15 Jahre alt und 44 % der indischen Bevölkerung verdient unter 1 US$ pro Tag. Vor allem in ländlichen Regionen sindRead More...

Republik Niger

Das Zentrum für Gesundheit und Lepra, kurz: CSL (Centre de Santé et de Leprologie) im Niger bietet schon seit über 60 Jahren Hilfe für Leprakranke an. Die Lepra-Mission unterstützt die Arbeit durchRead More...

Republik Tschad

Die Republik Tschad mit seiner Hauptstadt N’Djamena hat ca 12 Millionen Einwohner. Sie ist das fünft größte Land in Afrika, von vielen Kriegen gezeichnet und politisch sehr instabil. Die Lebenserwartung liegt bei 49Read More...

Helfen auch Sie!

Als Fördermitglied können Sie viel bewirken. Bei den großen Aufgaben sind wir auf die Unterstützung von Fördermitgliedern angewiesen. Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrem Beitrag und Ihrem Gebet.

Jede Spende hilft! Von Lepra sind nicht nur die Lepraerkrankten direkt betroffen, sondern auch deren Familien. Helfen Sie uns mit Ihrer Spende Menschen ein Leben in Würde zu ermöglichen!